Steigende Mitgliederzahlen

Mit der Gründungsversammlung wurde die Vereinsgründung auf den Weg gebracht und unter Anwesenheit von 25 Gästen und 19 Stimmberechtigten der Vorstand wie folgt gewählt:

1. Vorsitzende Sabine Stehling

2. Vorsitzende Sandra Pomorin,

Technische Leiterin Alexandra Horn,

Kassenwartin Kerstin Henkel,

Protokollführung Yvonne Pomorin.

Nach einem Monat können wir steigende Mitgliederzahlen und eine große Anzahl an trainingswilligen Kindern verzeichnen.

 

Gründungsversammlung


Baderegeln-Angeln und Jetski-Transport
Jetski-Transport
Wasserbombenangeln
 

Sommerfest 31.07.2016

Am Sonntag, den 31. Juli 2016 fand ab 14 Uhr das erste Schwimmbadfest des noch jungen DLRG Ortsverbandes Gilserberg statt. Trotz nicht ganz so schönem Schwimmbadwetter hatten viele Familien den Weg ins Freibad nach Moischeid gefunden.

Während die Erwachsenen gemütlich beisammen saßen und sich Kaffee und Kuchen schmecken ließen, gingen die Kinder und Jugendlichen auf Rekordejagd. Bei mehreren Spaßwettkämpfen konnten sie ihre Geschicklichkeit, Schwimmfähigkeit oder aber auch ihr Gleichgewicht mit anderen messen. So mussten Wasserbomben aus dem Planschbecken geangelt (Rekord: Lena Pomorin schaffte 11 Wasserbomben in einer Minute) oder ein Wackelball im Nichtschwimmerbecker von einer Seite zur anderen transportiert (Rekord: Malte Horn benötigte 5,98 Sekunden) werden. Auch das Heraufholen der Baderegeln schaffte Malte Horn in der schnellsten Zeit. Im Schwimmbecken gingen alle vier möglichen Rekorde an Philipp Auerbach. Er war sowohl der schnellste Seepferdchenreiter, als auch der schnellste Schwimmer in der Disziplin Brust-Kraul-Kombi. Zudem erkämpfte er sich kurz vor „Wettkampfende“ auch den Rekord im Gurtretter-Transport zurück und bewältigte die Strecke beim Jetski-Transport in 29,45 Sekunden.

Während des Festes bedankte sich die erste Vorsitzende Sabine Stehling bei den vielen Sponsoren und Helfern, die die Neugründung tatkräftig unterstützt hatten. Bürgermeister Rainer Barth lobte das Engagement des Ortsverbandes, aber auch der Schwimmbadfrauen und der Badeaufsicht für die ehrenamtliche Arbeit, die einen Bestand des Schwimmbades in der Gemeinde nur möglich macht.

Hier finden Sie alte Artikel, die auf der Homepage veröffentlicht wurden