1. Teilnahme an den Hessenmeisterschaften 2018


Teilnahme an den Bezirksmeisterschaften 2018

Am 17. März 2018 trafen 20 Schwimmer und Schwimmerinnen, sowie eine Schar Helfer, Betreuer und Kampfrichter des OV Gilserberg pünktlich im Schwimmbad in Borken ein, um an den Mannschafts­wettkämpfen der Bezirksmeisterschaft Schwalm-Eder teilzunehmen.

Aufregung, Vorfreude, aber auch Nervosität war zu verspüren. Für viele Kinder waren es die ersten Bezirksmeisterschaften der DLRG. Umso überraschender und erfreulicher ist es, dass die OV Gilserberg am Ende des Tages mit drei Pokalen nach Hause fahren konnte.

 

In der AK 10 weiblich traten neben der erfahrenen Liske Stehlik, Sophia Naumann, Sarah Ritter und Leonie Schnell an. Da sie keine weibliche Konkurrenz hatten, starteten sie im selben Lauf wie die AK 10 männlich und konnten dort ihre soliden schwimmerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Die Jungenmannschaft mit Hüseyin Arslan, Jonas Pletsch und Benjamin Mittelstädt wurde von Marie Würgatsch unterstützt. Leider leistete sich diese Mannschaft zu viele Fehler, so dass sie über den dritten Platz nicht hinauskam. Aber der Mut sich dieser Herausforderung zu stellen, hat sich auf jeden Fall gelohnt und so können wir nächstes Jahr mit mehr Erfahrung anreisen, um dann diese Fehler zu vermeiden.

Femke Stehlik, Asiye Arslan, Mareike Heck und Lena Pomorin starteten in der AK 12 weiblich. Da auch sie ohne Konkurrenz an den Start gingen, wurde auch diese Mädchenmannschaft Bezirksmeister. Aber auch sie zeigten, dass sie im gemeinsamen Lauf mit den Jungenmannschaften gute Leistungen ablieferten.

Johannes Pomorin und Sebastian Stehling (beide erst 9 Jahre) starteten in der höheren Altersklasse Ak12 und konnten dort gemeinsam mit Johann Schwalm und Max Schneider den zweiten Platz erreichen, da die Staffel aus Jesberg Strafpunkte sammelte.

 

Alle vier Mannschaften mussten vier Staffelwettkämpfe bestreiten. Nachdem zunächst 4 x 25 m Rückenschwimmen ohne Armtätigkeit geschwommen wurden, folgte die Gurtretterstaffel, bei der es insbesondere auf eine ordnungsgemäße Übergabe des Rettungsgeräts ankam. Im dritten Wettkampf mussten dann 4 x 25 m Rettungsstaffel absolviert werden, wobei jeder Schwimmer eine andere Aufgabe zu erfüllen hat. Beim abschließenden Hindernisschwimmen musste ein 70 cm tief ins Wasser ragendes Hindernis auf halber Strecke untertaucht werden.

In der Altersklasse 13/14 weiblich gingen Zoe Schneider, Zeynep Arslan, Maria Horn und Anne Heck an den Start. Auch sie mussten vier unterschiedliche Staffelwettkämpfe bestreiten, allerdings mussten sie unter anderem eine Rettungspuppe schleppen.

 

Am Sonntag gingen dann sechs Schwimmerinnen und Schwimmer an den Start. In der jüngsten Altersklasse bis 10 Jahre starteten Liske Stehlik, Sebastian Stehling und die sechsjährige Theresa Stehling. In der Altersklasse der 11-12-Jährigen gingen Johann Schwalm, Femke Stehlik und Lena Pomorin an den Start. Sowohl Sebastian (2.) als auch Lena (3.) schafften es unter die ersten drei, während Liske (4.)  dieses Ziel nur aufgrund eines Wechselfehlers verpasste. Alle anderen schwammen in ihren Möglichkeiten und mussten sich der starken Konkurrenz geschlagen geben.

Ein Dank gilt der guten Organisation durch den Bezirk und der OG Borken.


Bauna Juniors 2017

Zum ersten Mal nahm der OV Gilserberg am Samstag, den 04. März 2017 an den 12. Bauna Juniors in Baunatal teil. Dies war unser erster Wettkampf überhaupt und so waren bereits in der Woche zuvor alle im Training entsprechend aufgeregt.

An diesem Nachwuchswettkampf können Kinder bis zur Altersklasse AK 12 teilnehmen. Insgesamt nahmen 142 Einzelstarterinnen und –starter sowie 19 Mannschaften an diesem hervorragend organisierten Wettkampf teil, die aus ganz Hessen, aber auch aus den benachbarten Bundesländern kamen.

Der OV Gilserberg nahm mit 13 Einzelschwimmern und 3 Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Trotz großer Aufregung und Nervosität konnte jeder einzelne Schwimmer über sich hinauswachsen und zeigen, dass die letzten Monate Schwimmtraining erfolgreich waren. Unter dem Motto: Spaß haben und so gut wie möglich zu schwimmen, starteten wir in den Tag und waren dann doch überwältigt, wie gut der Tag verlief.

Als Kampfrichter waren Eva Schürmann (nachmittags) und Alexandra Horn (vormittags) im Einsatz, in der anderen Zeit betreuten sie die Teilnehmer mit der Unterstützung von Malte Horn. Während des Mannschaftswettkampfes unterstützten Lara Merle und Carolin Stehlik zusätzlich das Betreuerteam, da zwei Mannschaften zeitgleich an den Start gehen mussten. Für Fotos war Tina Heck verantwortlich.